top of page

...dort oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir

Begleitet von Bläsern der Musikkapelle, Fackeln, die von MinistrantInnen getragen wurden und vielen begeisternden Augen unserer Eltern und Geschwisterkindern, zogen wir mit unseren "Notenlaternen" bei kalten Herbstwetter von der Martinsstuben in die Martinskirche. Eine Lichterkette im Wald zeigte uns den Weg in die Kirche. Ganz vorne ritt unser Martin mit seinem Pony. In der Kirche angekommen sangen wir Lieder und spielten dem Publikum ein Klanggedicht vor - dieses wurde mit Bildern auf einer Leinwand veranschaulicht. Danach gab es eine Agape bei einem Lagerfeuer... ein sehr stimmungsvoller Martinstag ging dem Ende zu.






Comments


bottom of page